Margit Riedl-Hohenberger und Dietmar Hohenberger BACHBLÜTEN/BACHBLÜTENMISCHUNGEN UND AK – „TIROLER – ART“

Seit etlichen Jahren beschäftigen wir uns mit Bachblüten und behandeln hauptsächlich mit Blütenkomplexen.

Wir testen folgende Blütenkomplexe nach „van Asche“:

Nr.12,6,20,25,26Angst, Befürchtungen
Nr.25,12,13,17,28,36Unsicherheit,Verunsicherungsgefühl
Nr.37,9,16,21,23,35,37zu wenig Gegenwartsbewußtsein
Nr.414,18,34man isoliert sich, Einsamkeit
Nr.51,4,15,33überempfindlich gegenüber Einflüssen
Nr.610,11,19,22,24,29,38Mutlosigkeit, Verzweiflung, Grenzgefühl
Nr.6A10,11,19,22,24,29,30,38Mutlosigkeit, Verzweiflung
Nr.73,8,27,30,31,32Man will zuvie
Nr.7A3,8,27,31,32Übertriebene Sorge um d. Wohl anderer

Zusätzlich testen wir immer auch die Elementkomplexe gemäß den Fünf Elementen

Elfi Oswald hat, wie Ihr sicher im MJAK Nr…. vom…. gelesen habt, den einzelnen Elementen (Feuer, Erde, Metall, Wasser, Holz) die ihrer Meinung nach passenden Blüten zugeordnet. Es war von ihr nie beabsichtigt, von diesen Blüten Komplexe herzustellen

Wir haben jedoch je Element Blütenkomplexe hergestellt und bei Patienten mit den unterschiedlichsten Beschwerdebildern dann mit AK getestet und gegeben und das mit großem Erfolg!

Für alle Blütenkomplexe (je Einzelblüte 3 Tropfen), die wir selbst mischen,verwenden wir immer rechtsdrehendes Wasser aus einer „Marien-Heilquelle“ und 30%igem Alkohol.

Bei Kindern und Menschen, die keinen Alkohol vertragen, stellen wir die Komplexe ohne Alkohol her.

Unser Zugang ist folgender: Wir denken, dass Bachblüten – unabhängig vom somatischen Krankheitsbild – immer als zusätzliche Möglichkeit gegeben werden können, um dem Körper eine Hilfestellung anzubieten. Bei den doch vielen Menschen mit teilweise gravierenden körperlichen und/oder psychischen Problemen hat sich immer gezeigt, dass Bachblüten alleine oder gemeinsam mit schulmedizinischen oder ganzheitlichenTherapieansätzen wunderbar helfen.

Vorgehensweise:

Zuerst testen wir mehrere Muskeln (Bein–Arm–Schulter)
Egal ob schwach oder hyperton (bei normotonen Muskeln suchen wir
über TL- ENV einen schwachen Muskel), suchen wir jenen Komplex, der
einen NC macht.
Wir finden immer nur einen „Elementkomplex“ und einen Komplex nach
„van Asche“.

Als ideal hat sich das Auflegen des Fläschchens auf den Nabel bzw. auf den Bereich Schilddrüse herauskristallisiert.

Falls der NC nicht „lupenrein“ ist, was ganz selten vorkommt, testen wir dann die einzelnen Blüten der Komplexe nach, und manchmal fällt dann die eine oder andere Einzelblüte heraus. Meine Frau testet die einzelnen Blüten immer nach, mit dem selben Ergebnis.
Beide Blütenkomplexe werden dann gegeben, wenn sie sowohl einzeln als auch gemeinsam NC ergeben.

Die Dosierung ist dann 4 x 4 Tropfen tgl. (Früh, Mittag, Abend und unmittelbar vor dem Schlafengehen)

Zum Testen tragen wir immer dünne Zahnarzthandschuhe, um sicherzustellen, dass wir emotional „draussen“ sind.

In einigen wenigen Fällen, wenn wir mal keine Handschuhe benutzt haben, und selber nicht gut drauf waren, hat sich gezeigt, dass mit Handschuhen der AK-Test ein anderes Ergebnis gebracht hat.

Einige Fallbeispiele

I. R.M. m, 38 J, A: schulmedizinisch, internistisch abgeklärt, vollkommen
gesund, rezidivierende Herzrhytmusstörungen seit vielen Jahren und
seit Wochen abends im Bett, Herzrasen, Todesangst, Schlaflosigkeit.
U: GHT (kein Switching )

SC: TL ENV , TL Herz, DTL ENV/Herz
NC: 1 Elementkomplex und 1 Komplex nach van Asche.
Nach Gabe der NC- getesteten Komplexe noch am selben Abend völlig
beschwerdefrei.
Nach ca. 14 Tagen hat er dann bewußt einen Tag ausgesetzt und hatte
dann abends wieder die „alten“ Beschwerden.
Nach Einnahme der Tropfen, war nach ca. 1/4 Stunde wieder alles OK.
Insgesamt waren drei Behandlungen notwendig, wobei jedesmal andere Komplexe NC- getestet haben. Seither völlige Beschwerdefreiheit.

II. A. B., m, ca 30 J, A: vor einem 3/4 Jahr Transplantation der linken
Niere, plötzlich periphere Facialisparese links mit starkem Speichelfluß.
U: GHT
SC: TL zur linken Gesichtshälfte
NC: Sclerantus (intuitiv getestet)
Bei der ersten Kontrolle nach einer Woche eine deutliche Verbesserung
sichtbar. Nach vierzehn Tagen – Auge nahezu OK, beim Sprechen geht
der linke Mundwinkel noch leicht nach unten. Kein Speichelfluß mehr.
Nimmt weiterhin die Tropfen.

Auf Anraten von Elfi Oswald werden wir jetzt die einzelnen Blüten, die dem Wasserelement (Niere) zugeordnet sind, noch einzeln dazutesten und sehen, ob der Körper noch zusätzlich unterstützt werden kann.

III. Trauerarbeit

Bei Trauerarbeit haben wir ausnahmslos nur beste Erfahrungen gemacht. Bereits nach drei Wochen waren die Menschen imstande wieder Glücksgefühle zu haben.
Die Gabe der regelmäßig nachgetesteten Blüten- u. Elementkomplexe
erfolgt meistens für die Dauer von 3 bis 5 Monaten.

IV. C.D., w, 83 J, A: Seit vielen Jahren schwerhörig, seit 10 Jahren Schwindel. Fühlt sich jetzt so unsicher, dass sie ausser Haus nur mit Stock gehen kann. Nach AK-Test und Gabe von Sclerantus ist sie jetzt in der Lage, problemlos ohne Stock zu gehen.
Auch in diesem Fall (man darf ja immer wieder dazulernen) werden wir
die Blüten aus dem Wasserelement („die Niere öffnet sich im Ohr“) einzeln dazutesten.

V. Mobbing

Bei Mobbing, wo Menschen unter extremem psychischen Druck stehen, (teilweise suicidgefährdet) haben wir ähnliche Erfahrungen wie bei Trauerarbeit.

Den Menschen geht es sofort besser, sie können mit dem Druck lockerer umgehen, sind im Kopf frei (zur Verwunderung derer, die mobben), das Selbstbewußtsein ist wieder da.

Unsere Antwort, wenn wir gefragt werden, wie diese Tropfen denn wirken, ist immer: „Ich kann ihnen ihr Problem nicht nehmen, aber die Tropfen helfen ihnen, besser damit umzugehen zu können.“

Wir haben noch einige Patienten mit stressbedingten Herzrhytmusstörungen, Schmerzen im Brustbereich, Schlaflosigkeit und Depressionen behandelt.

In allen Fällen trat die Besserung bereits am selben Tag ein und spätestens nach zwei bis drei Tagen waren die Beschwerden verschwunden.

Wir haben ebenfalls ausgezeichnete Erfolge bei Lernstörungen.

Lernstörungen

Nr.8
5,19,20,30,31,35,38Finden des richtigen Maßes, Lernstress, Schüchternheit,Unsicherheit, Selbstzweifel

Wir haben sowohl Kinder als auch Studenten behandelt und nur positive Rückmeldungen erhalten.
Die Kinder konnten sich viel besser konzentrieren und die Veränderung ist auch den Lehrern sofort aufgefallen.

Wir sind der Überzeugung, dass Bachblüten in keiner AK- Praxis fehlen sollten, und empfehlen Euch, es einfach zu probieren. Nahezu kein Patient verläßt die Praxis meiner Frau ohne Bachblüten.

Das Wichtigste jedoch ist eine blitzsaubere AK- Testung.

Noch ein Wort zu Switching:

Wir überprüfen bei jedem Patienten immer auf Switching.

Interessant im Zusammenhang mit Bachblüten ist, dass wir mehrfach folgendes überprüft haben: Der Patient switcht, wir suchen die Tropfen, die NC testen. Alle Muskeln müssen normoton sein, Switching muß aufgehoben sein.
Dann heben wir Switching auf (z.B. URS), alle Muskeln normoton, und suchen gegen die Schwäche (z.B. TL- ENV) wieder die Tropfen, die NC testen.
Es hat sich gezeigt, dass jeweils dieselben Blütenkomplexe NC getestet haben.

Da Bachblüten Zugänge eröffnen, die sonst verschlossen bleiben, möchten wir Ärzte und Therapeuten ermutigen, es einfach mal zu versuchen, und wünschen Euch ebensoviel Freude und Erfolg, wir immer wieder haben.

DDr. Margit Riedl-Hohenberger • Zahnärztin
Dietmar Hohenberger • begeisterter AK Schüler
Michael-Gaismair-Str. 12, A- 6020 Innsbruck, riedl.hohenberger@aon.at

International College of Applied Kinesiology Deutschland

Geschäftsstelle:
Max-Steinleitnerstr.4
83236 Übersee