Rainer Wittmann FALLVORSTELLUNGEN ZUR AK IN DER PHYSIOTHERAPIE

Mit folgenden Patientenbeispielen aus meiner physiotherapeutischen Praxis möchte ich die Kombination zwischen einzelnen Therapierichtungen und Therapeuten (Physiotherapie und Zahnmedizin) berichten. Ohne interdisziplinäres Denken und ohne AK wäre mir eine Lösung dieser Fälle sehr schwer gefallen. Auf diese Weise kann man sehr zufriedenstellend für den Patienten und für sich selber arbeiten – und eine hohe Anerkennung beim verordnenden Arzt erreichen (was den Standpunkt der Physiotherapeuten stärkt).

I: ORTHOPÄDIE UND ZAHNSTÖRFELD

Z.U.; m, 62 J, A: Endgradige Schmerzen rechte Schulter mit schmerzhaftem Bogen zwischen 60° – 120° seit mehreren Wochen.

U: Schulter rechts
w: Delta, Biceps longus + brevis;
w + schmerzhaft: Serratus, Infraspinatus, Supraspinatus
h: Subscapularis
w: SCM re
s: Oberer Trapezius bds, Scaleni bds Behandlung mit Muskeltechniken (Trigger, Fascien- und Golgi-Sehnen-Technik), danach alle
Befunde aufgehoben, keine Schmerzen mehr.

Behandlung 4 Tage später

A: Therapieerfolg nur kurz erneut Muskeltechniken und manualtherapeutisch HWS, BWS und CTÜ behandelt; danach volle Bewegung schmerzfrei möglich, alle Muskeln n.

Behandlung 3 Tage später

A: Therapierfolg erneut nur kurz suche nach Herden/Störfeldern.
Im rechten oberen Quadranten vierter Zahn noch mit einer Amalgamfüllung belegt.
TL zum Zahn hebt alle Befunde auf Sanierung empfohlen.

4. Behandlung zwei Wochen später

A: Nach Amalgamentfernung persistieren die Schulterbefunde erneut.
Muskeltechniken wie in erster Behandlung – danach schmerzfrei, voll
beweglich und dauerhafter Therapieerfolg.
Beschwerdefreiheit jetzt 8 Monate!

II: HISTAMIN

E.M.; m, 38 J, A: Kopfschmerz seit Jahrzehnten!

w: Iliopsoas bds, PMS bds
h: Delta bds, Popliteus bds Lösung aller Fixationen subjektives
Beschwerdebild besser

2. Behandlung 4 Wochen später

A: Kopfschmerz besser, aber Rezidive vorhanden
U: HMK (Histamin-Mini-KUF), Copper pic., Vit.B6 (P-5-P) heben negative Muskelbefunde auf. Empfehlung: Histaminreiche Nahrungsmittel meiden, Kupfer und P-5-P substituieren.
Es war keine weitere Behandlung mehr notwendig (nach Käseverzehr aus Unachtsamkeit einmalige Kopfschmerzen!).

III: NARBENSTÖRFELD

B.V., w, 26 J, A: Schulterschmerzen links bei Z.n. Arthroskopie; Schulter
nicht belastbar und schmerzhaft in Ruhe und Bewegung – weiter keine
Angaben in Bezug auf Narben/Operationen.

U: Schulter links keine schwache Muskulatur findbar V.a. Switching –
Acupatch Dü 3v re, nochmalige Herdsuche Patientin erzählt, sie
habe vor ca. 1,5 Jahren eine Brustverkleinerungsoperation durchführen
lassen. Auf mein Nachfragen sagt sie, die Schulterbeschwerden bestünden etwa genauso lange. Test APM-Creme alle Muskeln normoton und nicht schmerzhaft keine weitere Behandlung durchgeführt! Empfehlung: Narbenbehandlung!

Beobachtungszeitraum: ca 4 Monate schmerz- und bewegungsfrei!

Rainer Wittmann • Physiotherapeut
Zum Tannengrund 2, 82125 Haunsstetten
Fax: 09174-2999, wittmann-pt@gmx.de

International College of Applied Kinesiology Deutschland

Geschäftsstelle:
Max-Steinleitnerstr.4
83236 Übersee